Geschichte

Die Interventionsstudie ZEPPELIN 0-3 wurde unter der Projektleitung von Prof. Dr. Andrea Lanfranchi von der interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik Zürich in Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion des Kantons Zürich von 2011 bis 2015 in verschiedenen Zürcher Gemeinden der Bezirke Bülach, Dietikon und Uster durchgeführt. Mehrfach belastete Familien wurden während drei Jahren von Elterntrainerinnen aus den kjz (Kinder- und Jugendhilfezentren) mit dem evidenzbasierten Frühförderprogramm PAT – Mit Eltern Lernen begleitet. Parents as Teachers (PAT) ist ein evidenzbasiertes Elternbildungsprogramm, das seit über 30 Jahren in den USA umgesetzt wird. Im deutschsprachigen Raum erstmals in Nürnberg im Jahr 2004 angeboten, wurde es unter dem Projektnamen ZEPPELIN von Andrea Lanfranchi 2009 für die Machbarkeitsstudie in die Schweiz geholt.

Bereits nach zwei Jahren Begleitung der Familien werden von der Forschung signifikante, positive Resultate nachgewiesen; in der Sprachentwicklung der Kinder, dem Erziehungsverhalten der Eltern und im familiären Umfeld. Die Familien reagieren sehr positiv auf "PAT – Mit Eltern Lernen" und profitieren langfristig von diesem Angebot.

Die angestrebte Übernahme der Finanzierung bzw. Institutionalisierung als festes Angebot durch den Kanton Zürich ab Sommer 2015 gelang nicht. zeppelin–familien startklar wird das Programm – als neue, vom Kanton ideell und finanziell unterstützte Trägerschaft – ab Herbst 2015 weiterführen und das Angebot zunächst Zürcher Gemeinden, in Zukunft auch anderen Kantonen anbieten.